Wer Zahlt die Maklerprovision

Einfach erklärt: die Maklerprovision

Welche Kosten entstehen bei der Inanspruchnahme eines Maklers? Die häufigste Frage die wir hierzu hören ist „Was kostet mich Ihre Arbeit“ oder „Wer bezahlt Sie denn“? Sie verkaufen mir doch nur einen teuren Tarif um viel Provision zu erhalten. Die Maklerprovisionen sind ein Thema für sich, mit vielen Vorurteilen, wir hoffen das Ihnen diese Einfach Darstellung einiges erklärt. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, dann trauen Sie sich, wir beantworten Ihnen Ihre Fragen bis Sie zufriedengestellt sind.

 

Die Frage wer welche Maklerprovision Zahlt und wie diese entstehen sind berechtigt und einfach zu erklären. (Versicherung)

 

Egal ob Sie einen Versicherungsmakler oder einen direkten Versicherungsberater / Berater für Ihre Angelegenheiten beauftragen, Provisionen oder auch Courtage genannt sind in jedem Produkt egal ob Versicherung oder Bank bereits mit eingerechnet. Diese Provisionen sind ein fester Bestandteil der Produktpalette der Versicherungen und Banken. Somit ist es gleich ob Sie z.B. Ihre Finanzierung über einen Makler anfragen oder direkt in der Bank, die Kosten welche ausgewiesen sind ändern sich dadurch nicht. 

Wir als Makleragentur arbeit somit auf Erfolgsbasis, sind damit unabhängig in der Wahl des passenden Tarifes / Angebotes für Sie.

 

 

Die Frage wer welche Maklerprovision Zahlt und wie diese entstehen sind berechtigt und einfach zu erklären. (Immobilien)

 

Hier sollte vor Beginn der Zusammenarbeit eine klare und eindeutige Absprache für Vermittlungen getroffen werden. Dies erfolgt Schriftlich per Vertrag und somit sind die Kosten der Provisionen und wer diese Zahlen muss klar geregelt. 



Schlagworte: